In the Media: «DTM Saisonfinale: Dreifachsieg für Audi»

Mattias Ekström kam beim Finallauf der DTM am Wochenende auf dem Hockenheimring als erster ins Ziel, gefolgt von seinen Teamkollegen Mike Rockenfeller und Jamie Green. Damit sicherte sich Ekström auch den Vizemeistertitel der 30-jährigen Jubiläumssaison der DTM hinter BMW-Fahrer Marco Wittmann.

BMW gewinnt Fahrer- und Teamwertung

Für BMW Motorsport ist in Hockenheim eine erfolgreiche DTM-Saison 2014 zu Ende gegangen. Marco Wittmann, der schon seit dem achten Rennen als jüngster deutscher DTM-Champion aller Zeiten festgestanden hatte, beendete sein Jahr der Superlative mit einem fünften Rang. Vom 13. Platz startete er in seinem Ice-Watch BMW M4 DTM eine fulminante Aufholjagd und war im Ziel bestplatzierter BMW Pilot. Im Anschluss wurden Wittmann und sein BMW Team RMG mit Teamchef Stefan Reinhold (DE) auf dem Podium für die Titelgewinne in der Fahrer- und Teamwertung geehrt. Dr. Herbert Diess, Mitglied des Vorstands der BMW AG, sagte nach dem Rennen: "Durch den Gewinn des Fahrer- und Teamtitels verlief auch das dritte Jahr seit unserem DTM-Comeback überaus erfolgreich. Die Saison 2014 hat einmal mehr fantastischen Motorsport geboten und die Fans begeistert. Erneut haben wir in einem hoch kompetitiven Umfeld überzeugt. "