In the Media: «ADAC GT Masters in Oschersleben mit spektakulären Fahrerkombinationen»

Mit vielen spektakulären Fahrerkombinationen ging das ADAC GT Masters am vergangenen Osterwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben in die neue Saison.

Ex-Formel-1-Pilot im Team Rosberg-Audi R8 LMS

Als erster Japaner startete der ehemalige Grand-Prix-Pilot Sakon Yamamoto (26) im ADAC GT Masters. Der 14-malige Grand-Prix-Teilnehmer teilte sich einen Team Rosberg-Audi R8 LMS mit Oliver Mayer (51, Ingolstadt). Yamamoto hatte unbestritten die weiteste Anreise aller ADAC GT Masters-Piloten und kam zum ADAC Masters Weekend in Oschersleben direkt aus Malaysia. Dort trat er am Wochenende im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix in der GP2-Asia-Serie an. Deutsche Rennstrecken sind für Yamamoto kein Neuland, seine motorsportlichen Sporen verdiente sich "Yamamoto-San" in deutschen Formel-3-Teams. Den zweiten Rosberg-Audi teilten sich Carrera-Cup-Spezialist Nicolas Armindo (27, Frankreich) und der zweimalige Portugiesische Tourenwagenmeister und ehemalige ADAC Formel BMW-Pilot César Campaniço (27, Portugal).